Attac in der DG

Die Attac-Gruppe in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) Belgiens gründete sich im März 2002 und hat seitdem zahlreiche Projekte und Kampagnen zur Sensibilisierung der Bevölkerung für die Globalisierungsproblematik durchgeführt.

Da auch die Deutschsprachige Gemeinschaft nicht von den Auswirkungen der Globalisierung verschont bleibt, ist die Gruppe darum bemüht, diese Folgen im täglichen Alltag aufzuzeigen. Komplexe Themen werden auf klare und vermittelbare Forderungen heruntergebrochen und gleichzeitig wird eine fundierte Analyse im Hintergrund geboten.

Derzeit zählt Attac in der Deutschsprachigen Gemeinschaft mehr als hundert Aktivisten und Sympathisanten, wobei die Gruppe das Ziel verfolgt, diesen Unterstützerkreis noch auszubauen. Die eingeschriebenen Interessenten erhalten einen E-Mail-Newsletter mit Links und Hintergründen zum politischen Weltgeschehen, sowie halbjährlich Postbriefe mit Informationen zu unseren Veranstaltungsangeboten. (Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.)

Viele unserer Veranstaltungen finden in Kooperation mit der Organisation Miteinander Teilen VoG statt, die uns mit Tatkraft oder Ressourcen unterstützen — so finden unsere regelmäßigen Versammlungen in den Räumlichkeiten von Miteinander Teilen statt.

Die nächsten Versammlungen:

Unsere Gruppe traf sich in der Regel am ersten Mittwoch im Monat. Um organisatorisch schlag- und tatkräftiger zu werden, ändern wir ab der zweiten Jahreshälfte 2013 unsere Kadenz und treffen uns alle drei Wochen. Die Versammlungen finden meistens um 20 Uhr bei Miteinander Teilen, Judenstraße 29 in Eupen statt; es sind als Neuerung auch Treffen im südlichen Teil der Deutschsprachigen Gemeinschaft beabsichtigt. Da wir hin und wieder kurzfristig zeitlich oder räumlich umdisponieren müssen, empfehlen wir Neubesuchern vorher eine kurze Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon (siehe Impressum).