Zweiter Bildungstag von Attac DG und Miteinander Teilen

Wann: 14. August 2010

Wo: Räume der Autonomen Hochschule, Hillstraße 7 in Eupen (»Krankenpflegeschule«)

Dauer: 9.45 Uhr – ca. 17.30 Uhr

»Wäre die Welt eine Bank, hättet ihr sie längst gerettet«, titelte vor kurzem Greenpeace. Das trifft ins Schwarze.
»Ihr«, das sind die politischen Entscheidungsträger, die sich auch knapp zwei Jahre nach der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers und dem Crash an den Finanzmärkten im Lavieren üben, mehr Getriebene als Antreiber sind. Sie navigieren ohne Kompass, fliegen in der Krise auf Sicht. Das Spielkasino der Finanzmärkte wurde nicht etwa geschlossen, sondern auf Kosten der Steuerzahler umfassend saniert – für die nächsten Spielrunden. Die Croupiers – sprich die Bankmanager – sind mit der Beute durch den Hinterausgang geflohen. Die Bürger tun das, was ihr Name nahe legt – sie bürgen. Für sie gibt es keine goldenen Fallschirme. Derweil entstehen neue Blasen. Ferner spitzen sich die globalen Umweltprobleme, allen voran der Klimawandel, immer mehr zu. Entschlossenes Gegensteuern? Fehlanzeige!
Leben wir, wie der im Mai 2010 in die Kinos gekommene Dokumentarfilm »The Age of Stupid« postuliert, im Zeitalter der Dummheit?
Wissen ist Macht. Unwissen ist Ohnmacht. Nach der erfolgreichen Erstauflage im vergangenen Jahr veranstalten Attac DG und Miteinander Teilen auch in diesem Sommer wieder einen Bildungstag in Eupen, der unter der Leitfrage »Politik im Blindflug, Bankster im Sturzflug, Bürger ohne Fallschirm?« eine Schneise in das Dickicht des Informationswaldes schlagen will. Die Teilnahme am Bildungstag ist kostenlos, aber sicher nicht vergebens.
Neugierig geworden? Das komplette Tagesprogramm gibt es hier (PDF-Dokument).